Windhoek

Nach guten sechs Monaten bin ich endlich auch dazu gekommen, mir einmal die Hauptstadt Namibias genauer anzusehen. Bis jetzt war ich tatsächlich nur an meiner Ankunft und zum ersten Seminar in Windhoek. Letztes Wochenende hatten wir komplett frei und so wollte ich die Zeit nutzen, die Freiwilligen in Windhoek zu besuchen, mir die Hauptsehenswürdigkeiten anzusehen und ein bisschen shoppen zu gehen. Weiterlesen

Rössing Marathon Championship// athletics in Mondesa

Am letzten Samstag hieß es mal wieder früh aufstehen, denn die Marathon Championships wurden in Swakopmund ausgetragen und ich hatte mich zum Helfen gemeldet. Nachdem wir am Vorabend die Startnummern ausgegeben hatten, fiel der Startschuss für die Läufer, die die volle Distanz rannten, um 7 Uhr. Eine Viertelstunde später machten sich die 10km-Läufer auf den Weg. Meine Aufgabe war es, die Startnummern der Zieleinläufer zu notieren, damit wir später die gestoppten Zeiten zu den Teilnehmern zuordnen konnten. Nichts mit Chipmessung oder ähnlichem.. Gegen neun gab es noch einen Fun Run über 5km, an dem auch einige Kinder der MYO (Mondesa Youth Opportunities) teilnahmen. So erkannte ich auch einige meiner Schüler wieder, die nach dem Schulwettkampf am Freitag direkt wieder starteten. Weiterlesen

Halbzeit

Heute ist es genau 6 Monate her, dass ich mit „Neustart“ von Joris im Ohr am Flughafen wartete und mich aufgeregt fragte, was in der kommenden Zeit wohl alles auf mich zukommen würde. Eine ganze Menge, wie sich zeigen sollte: Weiterlesen

Interhouse Competition

Heute war es endlich soweit. Seit drei Wochen haben die Schüler daraufhin trainiert. Zwei Wochen lang wurden in den frühen Morgenstunden Athleten ausgewählt, in dieser Woche gab es dann nach der Schule Training, um die Schüler auf den Wettkampf vorzubereiten. Heute sollte sich dann zeigen, welches der drei Teams (Red, Blue oder Yellow) den Sieg nach Hause tragen sollte. Weiterlesen

The Big Walk // Women soccer

Letzten Samstag klingelte um 4:30 Uhr mein Wecker. Mal wieder früh aufstehen, diesmal für „The Big Walk“, einen Lauf der PSS (Privat School Swakopmund). Nachdem Ulla, einige andere Helfer und ich alle Schilder aufgestellt hatten, ging es gegen 8 Uhr los. Für die Kleinsten gab es eine 8km lange Strecke, die älteren liefen knapp 14km. Die konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und so machte auch ich mich auf zum 7km entfernten Wendepunkt. Weiterlesen